Image

Stellenangebot

Die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (katho) mit den Abteilungen in Aachen, Köln, Münster und Paderborn ist bundesweit die größte staatlich anerkannte Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie bereitet auf der Grundlage des christlichen Menschen- und Weltbilds durch praxisbezogene wissenschaftliche Lehre auf Berufe des Sozialwesens, des Gesundheitswesens und des kirchlichen Dienstes vor. In diesem Zusammenhang nimmt sie auch Forschungs- und Entwicklungsaufgaben wahr.

An der Abteilung Köln, Fachbereich Sozialwesen, ist eine Professur (w/m/d) für das Lehrgebiet „Digitalität“ (Bes.Gr. W2) zu besetzen.

Digitale Techniken werden in den Arbeitsabläufen von sozialen Organisationen immer präsenter und erfordern entsprechende Kulturtechniken. Unter dem Stichwort Digitalität ist eine (post)digitale Diag-nose gestellt, die eine Trennung von online-offline oder analog-digital obsolet macht. Digitale Entwick-lungen schaffen neue Optionen, neue Teilhabemöglichkeiten und verändern grundlegende Hand-lungsweisen und tradierte Paradigmen im Alltag – so auch im Bereich Sozialer Arbeit und Kindheits-pädagogik. Innerhalb der Professur sollen diese Herausforderungen aufgegriffen werden und auch die seit 2019 bestehende Digitalisierungsstrategie der katho Umsetzung finden. Die_Der zukünftige Stelleninhaber_in soll den Themenbereich Digitalisierung in Bildung und Gesell-schaft in Lehre, Forschung und Transfer als Gegenstand und Methode repräsentieren, als auch Theo-rie- und Methodendiskursen der Sozialen Arbeit und der Erziehungswissenschaft vorweisen sowie mindestens zwei Handlungsfelder der Sozialen Arbeit im Kontext der Digitalisierung vertreten können.

Wir erwarten:

  • Sozial- und kulturwissenschaftlichen Theoriediskursen zu Technisierung und Digitalität des Sozialen
  • Entwicklung und Reflexion technischer Lösungen im Kontext methodischen Handelns
  • Beforschung empirischer Zusammenhänge durch Algorithmen (u.a. data mining)
  • Gestaltungszugängen von digitalisierten Kommunikations- und Organisationsweisen inner-halb der Bildungs- und Hilfesettings (Onlineberatung, Falldokumentation, Social Networks, postdigitale Räume und Erziehungs- und Bildungspartnerschaften, Kinderschutz, …)
  • Der digital gestützten Didaktisierung der Lehre
  • Der digitalen/online Vermittlung von Studieninhalten möglichst auch in englischer Sprache
  • Technologien der digitalen Transformation und Innovation im gesellschaftlichen, politischen und sozialwirtschaftlichen Kontext
  • Technologien der digitalen Dienstleistungen im sozialen Bereich, Ehrenamt, Gemeinwesen und Selbsthilfe
  • Technologien der digitalen Anwendungen in sozialen Organisationen
  • Technologien der digitalen Anwendungen in Kitas
  • Technologien der digitalen Tools für PR-Strategien von Einrichtungen der Sozialen Arbeit

Wir bieten:

  • Eigenständige Repräsentanz des Lehrgebietes in aufgeschlossener, kollegialer Atmosphäre
  • Unterstützung von Forschungs- und Weiterbildungsaktivitäten
  • Unterstützung bei der Gestaltung und Umsetzung innovativer Lehr-Lern-Konzepte
  • Möglichkeiten des Aufbaus und der Pflege internationaler Kontakte
  • Unterstützung bei der eigenen Fort- und Weiterbildung

Einstellungsvoraussetzungen sind:

    Die Bewerber_innen müssen die Voraussetzungen des § 36 Hochschulgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (HG) erfüllen (abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium, qualifizierte Promotion, pädagogische Eignung, mindestens 5-jährige berufspraktische hauptberufliche Tätigkeit nach Studienabschluss, davon mindestens 3 Jahre außerhalb des Hochschulbereiches).

    Die Bewerber_innen sollten der Katholischen Kirche angehören, sich mit den Zielen der Katholischen Kirche und der Hochschule identifizieren und ihre Verantwortung als Christen wahrnehmen.

    Die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen als Hochschullehrerinnen an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

    Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Eignung den Vorrang.

    Bitte schicken Sie Ihre Online-Bewerbung bis zum 30.04.2021 ausschließlich über unser Onlinebewerbungsportal (bitte alle Dokumente wie tabellarischem Lebenslauf, lückenlosem Nachweis der Hochschulausbildung, Nachweis der bisherigen beruflichen und nebenberuflichen Tätigkeit und Schriftennachweis in einer pdf-Gesamtdatei).

    Auskunft erteilt Sarah Oetken (Tel.: 0221 7757 609, Mail: s.oetken@katho-nrw.de).


  Details

Einsatzort Straße Wörthstraße 10
Einsatzort PLZ / Ort 50668 Köln
Entgelt W 2
Teilzeit / Vollzeit Vollzeit
Lehrverpflichtung 18 Wochenstunden
Bewerbungsfrist 30.04.2021
Besetzung zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ansprechpartner_in für die Stelle Sarah Oetken
s.oetken@katho-nrw.de
Telefonnummer
0221 7757 609
Homepage http://www.katho-nrw.de/
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung